Bericht zum 3. Tristar EZF

Am Sonntag den 19. Mai fand zum bereits dritten Mal das vereinsinterne Zeitfahren des Tristar Regensburg statt. Die 34 Teilnehmer fanden pünktlich zum Wochenende ideale Bedingungen vor und wurden um 14 Uhr von Peter auf die Teststrecke begleitet. Nach der kurzen Wettkampfbesprechung (kein Windschattenfahren und kein Schneiden der Kurven) ging es direkt zum Warmfahren auf die Strecke. Ab 15 Uhr erfolgte der Start in 1 bzw. 2min Abständen für die Frauen und später für die Männer.

Gefahren wurden insgesamt 10 Runden auf dem 2,45km langen Kurs und dies bei einigermaßen windarmen Bedingungen. Bei den Damen war Astrid Zunner mit einer Zeit von 36:35,62 und einem Schnitt von 40,2 die Schnellste, gefolgt von Kristin Buser und Antonia Heinemann. Thomas Hanel war der schnellste Mann und benötigte für die 24,5km nur 33:09,6 Minuten (44,3km/h im Schnitt) dicht gefolgt von Steffen Sachs und Hermann Schöberl. Wir möchten uns recht herzlich bei Peter Zimmermann für die Organisation der Strecke und den Sponsoren für die Siegergeschenke und die Wettkampfverpflegung bedanken. Nächstes Jahr wird das Zeitfahren zwar umziehen müssen aber die 4. Auflage ist bereits in Planung.

Die Ergebnisse können so wie auch die der beiden Vorjahre hier online angeschaut werden: http://www.turbo-sport.eu/index.php?id=13

Bis dann euer ToM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.