Tristar Bergzeitfahren 2021

Auch dieses Jahr wurde wieder der König und die Königin von Bergmatting im traditionellen Bergzeitfahren mit Start in Lohstadt und Ziel in Bergmatting gesucht. Trotz wechselhaften Wetter fanden sich die stärksten Rennradfahrer/innen pünktlich zum Start in der Kurve am Ortsausstand von Lohstadt zusammen, um in einen spannenden Rennen den Sieger/in zu ermitteln.
Gefahren wurde in zwei Durchgänge: im ersten Lauf gingen die Rennradfahrer/innen mit jeweils 30 sec Abstand auf die Strecke. Die gefahrene Zeit diente anschließend dazu, die Startaufstellung für den zweiten Lauf je nach Position aus dem Vorlauf zu ermitteln. Besonders stark zeigte sich hierbei bereits Stefan Falk, der somit von Position 1 in die Jagdverfolgung in die zweite Runde ging. Doch hier spielte Sebastian Neef seine Radstärke gekonnt aus und setzte sich am entscheidenden letzten und steilsten Anstieg in Führung und verwies somit Stefan Falk auf Rang 2. Mit einem beherzten Rennen sicherte sich Florian Habersetzer den 3ten Rang. Bei den Damen ging der 1. Platz an Frauke Tresselt.
Die anschließende Ehrung der Sieger im Biergarten musste zwar wetterbedingt nach innen verlegt werden, was jedoch der Stimmung keinen Abbruch tat. Beim anschließenden gemeinsamen Essen im Gasthof Perztl stärkten sich die Athleten, bevor es zurück nach Regensburg ging und es hieß: bis zum nächsten Jahr beim Bergzeitfahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.