Gelungener Liga-Auftakt für Tristar Regensburg

Am vergangenen Wochenende war es endlich wieder soweit: Sowohl das Damen- als auch Herrenteam von Tristar-Regensburg war nach über einjähriger Corona-Zwangspause wieder am Start. Der Eröffnungswettkampf im Triathlon zur 2. Bundesliga fand wie gewohnt in Darmstadt statt.

Es duellierten sich insgesamt 14 Mannschaften bei den Herren und 8 Teams bei den Damen im Sprintformat (860 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 4,6 km Laufen).
Aufgrund der strengen Hygiene-Auflagen musste bei diesem Wettkampf jeder Athlet mit einem Abstand von 20 Sekunden starten. Auch gab es bei diesem Wettkampf keine Windschattenfreigabe.

Die Herren mussten nach einer kurzfristigen Absage eines Athleten in einer Mindestbesetzung von 4 Startern das Rennen bestreiten. Das war eine Herausforderung. Hoch anzurechnen war hier der Einsatz von Marchelo Kunzelmann, der sich nach seiner Nachtschicht und den Anreisestrapazen ganz in den Dienst der Mannschaft stellte und trotzdem eine grundsolide Leistung unter den besten 10 Athleten ablieferte. Ebenfalls angeschlagen ging Neuzugang Daniel Jungkunz ins Rennen. Er muss sich nun einem operativen Eingriff unterziehen. Bei seinem Debüt überzeugte er im Mittelfeld der Gesamtwertung.

Sebastian Neef zeigte einmal mehr, in welch starker Form er sich in dieser Saison befindet und kam nach überragender Radleistung auf den 2. Gesamtplatz. Mit einem ebenfalls gut aufgelegten Luca Bauer schrammte das Team knapp am Treppchenplatz vorbei und belegte den 4. Gesamtrang.

Für die Damen gingen Lorena Erl, Nadine Scherübl, Karin Jung und die ebenfalls Liga Debütantin Christine Pietzner an den Start. Pietzner landete als beste Tristar-Athletin auf dem 8. Platz im Gesamtfeld. Dieser Achtungserfolg bescherte den Damen einen guten 5. Platz in der Mannschaftswertung.

Das nächste Liga-Rennen findet bereits am kommenden Samstag am Rothsee statt.

Frank Eckert und Natalie Pult

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.