Sieg beim Regensburger Viertelmarathon

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause sind vergangenen Sonntag wieder tausende Sportler durch die Regensburger Stadt gelaufen – beim 30. Regensburger Marathon. Auf der 10,5 Kilometer langen Strecke des Viertelmarathons testete Kristin Buser ihre derzeitige Laufform für die anstehenden Ligawettkämpfe und konnte das Rennen mit einer Endzeit von 42:30 Minuten überraschend für sich entscheiden. Nachdem sie bis zur Wende gemeinsam mit der späteren zweitplatzierten Verena Ilg (43:52) gelaufen ist, konnte sie sich bei Kilometer 6 auf der Steinernen Brücke absetzen und ihren Vorsprung bis ins Ziel kontinuierlich ausbauen. Platz drei ging an Veda Erlös (44:01) vom Armin Wolf Laufteam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.